Elsa Hirs-Stiftungsurkunde

I.    Name und Sitz der Stiftung

Unter dem Namen "Elsa Hirs-Stiftung" besteht eine gemeinnützige Stiftung im Sinne von Art. 80 ff. ZGB mit Sitz in Splügen.

II.    Zweck der Stiftung

Die Stiftung dient der Förderung und Unterstützung wohltätiger und gemeinnütziger Zwecke im Kreis Rheinwald.

III.    Stiftungsvermögen

Der Kreis Rheinwald widmet der Stiftung einen Betrag von Fr. 200'000.- (zweihundert Tausend) beziehungsweise jenen Betrag, der nach Ausrichtung der übrigen Vermächtnisse noch verfügbar ist. Das Stiftungsvermögen kann durch Zuwendungen Dritter und aus den Erträgnissen geäufnet werden.

IV.    Organe der Stiftung

Die Organe der Stiftung sind ein Stiftungsrat sowie eine Revisionsstelle.

Der Stiftungsrat besteht aus dem Kreisrat des Kreises Rheinwald. Der Kreispräsident führt den Vorsitz. Im Übrigen konstituiert sich der Stiftungsrat selbst. Sind die Mitglieder des Stiftungsrates verhindert oder im Ausstand, so amten deren Stellvertreter.

Über Zuwendungen entscheidet der Stiftungsrat nach freiem Ermessen. Der Stiftungsrat ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Mitglieder anwesend ist.

Die Beschlüsse werden mit einfachem Mehr gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende. Die Vorsitzende und der Rechnungsführer führen Kollektivunterschrift zu zweien. Der Stiftungsrat versammelt sich mindestens einmal im Jahr. Der Stiftungsrat bestimmt die Verwaltung und die Anlage des Stiftungsvermögens aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen und leitet die Stiftung gemäss Gesetz, Verordnungen und Bestimmungen der Stiftungsurkunde sowie nach den Weisungen der Aufsichtsbehörden.

Der Stiftungsrat bezeichnet eine Revisionsstelle für die Dauer von drei Jahren. Die Revisionsstelle überprüft die Jahresrechnung und erstattet der Geschäftsprüfungskommission des Kreises Rheinwald Bericht.

V.    Auflösung / Liquidation

Sollte die Stiftung aus irgend einem Grunde ihren Zweck nicht mehr erfüllen können, fällt ihr gesamtes Vermögen dem Kreis Rheinwald zu. Ein allfälliger Auflösungsbetrag wäre wenn möglich für ähnliche Zwecke zu verwenden

Ausfertigungen

Diese Urkunde wird 9-fach ausgefertigt z.H. der Gemeinden Hinterrhein, Nufenen, Medels, Splügen und Sufers, des Kreise Rheinwald, des Handelsregisteramtes, des Notariats und der Aufsichtsbehörde.

Beschlossen an der Kreisratssitzung vom 14. November 2001.

Zurück zu  Kreis  Rheinwald


© Gloor Sufers, 19. August 2004, erneuert am 19. August 2004